via:mento

Presse & externe Veranstaltungen


Im Sammelband Praxishandbuch Mentoring in der Wissenschaft von Renate Petersen et al. ist der Beitrag "Mentoring-Programme und Mentoring-Systeme: Was ist Was? - Zur Begriffs- und Anwendungsvielfalt von Mentoring-Maßnahmen an Hochschulen" von Ruth Kamm und Henrike Wolf erschienen (Springer VS: 2017).

Vom 19. bis 21. April 2017 fand der Spring Workshop des College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER) am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel statt. In diesem Rahmen hielt Ruth Kamm den Vortrag "Mentoring in Science - Career Development for (Female) Postdocs".

 

Presse- und Veranstaltungsarchiv

Präsentation des Poster "Mentoring-Programme als Teil der strategischen Hochschulentwicklung. Das Beispiel via:mento der CAU Kiel" im Rahmen der Jubiläums-Mitgliederversammlung zum 10-jährigen Bestehen des Forum Mentoring e.V. am 10. & 11. Mai 2016 in Berlin.

Vortrag zu Gleichstellungsstrukturen und -maßnahmen in den Kieler Meereswissenschaften und via:mento_ocean bei der General Assembly der European Geosciences Union in Wien vom 17. - 22. April 2016: "Promoting and supporting equality of opportunities in geosciences"

via:mento - Karriereplanung im Tandem. In diesem Beitrag zur CAU-Jubiläumsaktion 350+ Zeichen berichtet im März 2015 eine ehemalige Teilnehmerin des Programms über ihre Erfahrungen mit via:mento.

Der Artikel "Ist Mentoring gleich Mentoring? Zur Begriffs- und Anwendungsvielfalt von Mentoring-Maßnahmen in der Medizin an Hochschulen" von Ruth Kamm und Henrike Wolf ist im Sammelband  Mentoring in der Universitätsmedizin - 10 Jahre Mentoring an der MedUni Wien herausgegeben von Angelika Hoffer-Prober, Sandra Steinböck und Karin Gutiérrez-Lobos im Februar 2015 erschienen. 

Im Dezember 2014 ist der Artikel Perspektiven nach der Juniorprofessur - Das Beispiel der CAU Kiel von Ruth Kamm und Iris Werner in der Zeitschrift für Qualität in der Wissenschaft QiW erschienen.

BIOMENTOS Seminarreihe "Karrierewege" am 21.03.2014: Teilnahme am Auftakt der Seminarreihe "Karrierewege" im Rahmen des BIOMENTOS-Programms (21.03.2014)

Ehemalige via:mento-Teilnehmerin tritt Professur an der Medizinischen Fakultät der CAU Kiel an Pressemeldung Nr. 54/2014 der CAU vom 25.02.2014: Gleichstellung fest im Blick. Erste Professur im Bund-Länder-Professorinnenprogramm II vergeben

Vortrag zu via:mento auf dem Workshop "Stabilisation and Advancement of Mentoring-Programmes in the Context of Structural Change" des Netzwerks eument-net (08.-09.10.2012)

via:mento als Best Practice-Maßnahme auf der Ausstellung "Gleichstellungsfördernde Maßnahmen - Best Practice" im Rahmen der BMBF-Fachtagung "Exzellenz und Chancengleichheit: Das Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder" (18.-19.06.2012)

Erfahrungsbericht eines Mentoring-Tandems der ersten Programmrunde in der unizeit Nr. 69 (10.12.2011)

Vortrag und Diskussion via:mento - Das Mentoring-Programm der Universität Kiel beim Deutschen Akademikerinnen Bund, Gruppe Kiel (03.11.2011)

Interview mit der Projektkoordinatorin Ruth Kamm im campusradiokiel.fm (15.12.2010)

Presseinformation zum Start des Programms (06.12.2010)

Kontakt

  • Dr. Ruth Kamm
    Mentoring-Programm via:mento
    Christian-Albrechts-Platz 4
    24118 Kiel
    Raum 14010a
    Tel.: 0431/880-1833
    Fax: 0431/880-1775
    rkamm@gb.uni-kiel.de

Kalender
Frauen & Wissenschaft

  • 200 Frauen berichten über ihre Karriere als Wissenschaftlerin

    Unter dem Titel "Women in Oceanography" berichten mehr als 200 Meeresforscherinnen über ihren Weg in die Wissenschaft, ihre Karriereziele und größten Erfolge sowie den Balanceakt zwischen wissenschaftlicher Karriere und Privatleben.
    2005 riefen die Meeresforscherinnen Peggy Delaney und Ellen S. Kappel das Projekt "Women in Oceanography" mit Autobiographien von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und Frauen mit einer etablierten Karriere in der Ozeanographie ins Leben.

Forum Mentoring e.V.

  • Logo Neu_Forum Mentoring 
    via:mento ist Mitglied im Forum Mentoring e.V., dem Bundesverband für Mentoring in der Wissenschaft in Deutschland und orientiert sich an den Qualitätsstandards des Forums